Fertiges Webdesign für Webseiten ✪ Onlineshops

Deine erfolgreiche Webseite
mit fertigen Webdesign Vorlagen einfach selbst erstellen.

Wir helfen dir bei der Installation, passgenauem Webhosting, Domain, E-Mail Adressen, SSL Zertifikaten und rechtlichen Themen für Webseiten.

Page Speed

Warum Page Speed heute so wichtig ist?

Page Speed für eine gute SEO Platzierung

Teilweise wird der Punkt Page Speed für Webseiten erheblich unterschätzt. Dabei wird dieser Faktor von Google sehr ernst genommen!
Eine langsame Webseite kann im Google Ranking abrutschen.
Warum ist das so?

Page Speed der Webseite testen

Täglich gibt es neue Webseiten im Internet die aufgenommen werden wollen. Es bestehen ca. 1 Billion Webseiten auf der Welt. Google Spider müssen nicht nur die Webseiten durchsuchen, sondern auch relevante Daten speichern.
Dauert beim aufrufen der Webseite die Ladezeit zulange, geht das Crawler Guthaben verloren. Das wird aber gebraucht, um möglichst viele Seiten zu Indexieren.Bei ganz langsamen Webseiten, bricht der Bot die Aktion ab.

Übrigens auch im Domain Pfad. Besteht der Domain Pfad aus mehr als sieben Zeichen, bricht der Bot ab. Gezählt nach dem Domainnamen. Somit sollten unsinnige Zeichen im Pfad vermieden werden. Das beste ist, wenn nach der Domain ein oder zwei Wörter stehen. Natürlich das Keyword.
Wer hier noch nicht ausgeschieden ist, hat das Glück, dass seine Seite weiter gescannt wird.

Spider Guthaben

Generell ist es so, dass der Google Spider eine Art Guthaben für die Webseite hat. Ist das Guthaben verbraucht, verlässt der Spider die Webseite. Lädt sich die Webseite zu langsam oder sind die Seiten verschachtelt aufgebaut, wird viel Guthaben verbraucht, ohne der Spider viele Seiten gescannt hat. Also werden von dieser Webseite weniger Seiten indexiert. Das ist meistens auch ein bestehendes Problem für Flash Seiten.

Große Bilder

Absolut schlecht sind große Bilder mit langer Ladezeit. Damit wird nicht nur gemeint, wenn mir die lange Ladezeit des Bildes per Auge auffällt, sondern auch die technische Ladezeit.
Die gesamte Webseite sollte max. in 3 Sekunden geladen werden. Für hart umkämpfte Keywords sollte die Ladezeit max. 1,5 sec betragen. Landing Pages sollten unter 500 ms bleiben. Verbraucht jetzt ein Bild ca. 1 Sekunde Ladezeit, ist das verdammt lange.
Bilder können in ihrer Größe komprimiert werden. Wenn es geht, nicht zu große Bilder verwenden. Teilweise können Bilder auch ganz weggelassen und das Aussehen per CSS dargestellt werden. Das wird oft in der Navigation verwendet.
Kleine wiederkehrende Bilder, sollten per CSS Spirit eingebunden werden. Hier werden die kleinen Bilder in ein Bild zusammengefasst. Damit muss der Browser nur einmal das Bild laden, es können aber mehrere einzelne Bilder angezeigt werden.
Bilder können auch Gzip und beim Laden geöffnet werden. Ebenfalls kann das Tool smush.it von Yahoo zur Bildoptimierung genutzt werden.

Umfangreiche Scripte

In den 90igern wurden Scripte gerne genutzt für Gästebücher, Besucherzähler oder Layer auf dem Bildschirm. Diese verschwanden von den Webseiten, weil die Ladezeit zu lange war. Lange wurden Scripte gemieden, was heute nicht mehr sein muss. Dank jquery und der DOM Anweisung können Scripte wieder verwendet werden. Natürlich sollte dies in Grenzen geschehen. Auch sollte auf die Reihenfolge beim Laden der Scripte geachtet werden. So sollten nach Möglichkeit, die Scripte erst zum Schluss geladen werden. Das kann mit der "onload" Funktion angewiesen werden.

Webseite beschleunigen

Es gibt natürlich eine Menge Dinge die ich zur Verbesserung der Ladezeit tun kann. Hier erstmal ein paar Grundsätzliche Punkte.

  • Die Abfrage der Webseite vom Server sollte schnell erfolgen.
  • Die Gzip Funktion der Webseite sollte vom Server unterstützt werden.
  • Der Domainpfad sollte nicht länger als sieben Zeichen betragen. Keine Sonderzeichen nutzen
  • Kleine komprimierte Bilder benutzen. Bilder in ein Bild zusammenfügen
  • Scripte erst zum Schluss laden lassen, wenn möglich
  • Keine endlosen Seiten erstellen
  • Keine Verlinkung zu langsamen Seiten einbauen
  • Iframes in der Seite vermeiden, wenn möglich
  • CDN Server nutzen. Zum Beispiel AWS Amazon
  • Smush.it von yahoo für die Bilder nutzen
  • Brwoser Cache nutzen

Page Speed Tools

Die eigene Firmen Webseite mit einem Page Speed Tool testen. Es wird nicht nur die Ladezeit angezeigt, sondern auch Vorschläge zur Optimierung der Webseite.

Google online Page Speed Check oder pingdom.com ist ebenfalls ein tolles Tool, um die Geschwindigekeit der Webseite zu messen.

Gelesen 1122 mal
Übernahme der Installation
Hilfe bei der Inbetriebnahme
Persönlicher Ansprechpartner
Webserver in Deutschland
Moderne Webtechnik