Webdesign für Webseiten ✪ Onlineshop

Deine erfolgreiche Webseite
mit tollen Webdesign Vorlagen - einfach visuell erstellen.

Wir helfen dir mit der Installation, passgenauem Webhosting, Domain, E-Mail Adressen, SSL Zertifikaten und rechtlichen Themen für Webseiten.

Bezahlschranke für Artikel

geschrieben von  Schmidt
Artikel bewerten
{K2_ITEM_RATING_COUNT:2} {K2_ITEM_RATING_AVERAGE:5}
(2 Stimmen)

Sie möchten speziellen Inhalt gegen Bezahlung veröffentlichen? Mit der Bezahlschranke für Joomla können Sie für Ihren Inhalt kostenpflichtig mit Credits anbieten. Der Leser muss zuerst über Pay Pal sein Credit Guthaben aufladen, um dann den Inhalt lesen zu können.

Bezahlschranke für Artikel

Mit der Bezahlschranke können Sie Artikel beschränkt zugänglich machen. Es wird ein Text Abschnitt angezeigt. Um den restlichen Text lesen zu können, muss der User mit Credits bezahlen, die er vorher auflädt. Natürlich bestimmen Sie den Wert der Credits und wie viel für den Inhalt bezahlt werden soll.
Die Bezahlschranke wird mit dem "Read More" Button eingerichtet und kann somit ganz individuell entweder für einzelne Beiträge oder ganze Kategorien genutzt werden.

Features: OSE Credit

OSE Membership
  1. Beliebig viele Bezahlschranken.
  2. Mitgliedsbereich.
  3. Verschiedene Währungen.
  4. Umsatzsteuer frei definierbar.
  5. Automatische Bezahlung per Pay Pal.
  6. Überwachung der Zahlung.
  7. Freigabe des Mitglieds per Click mit automatischem versenden einer Mail.
  8. Und vieles mehr...


Preis: 49,00 GBP Einmalig
Zur Webseite

Unter den SEO Spezial Tutorials finden Sie Artikel die mit einer Bezahlschranke versehen wurden.

SEO Problem?

Mit dem Layout Update von Google, hat Google eigentlich klar gemacht, dass Inhalte die nicht direkt zugänglich sind schlechter gerankt werden. Bisher kann ich das noch nicht bestätigen. Geben Sie einmal in die Suchmaschine "Individueller SEO Content" oder "SEO Texte schreiben ist anders". Bisher werde ich damit auf der ersten Seite gefunden. Sicherlich sind das keine hart umkämpften Keywords, aber die Seiten werden gerankt.

SEO Tipp:
Bieten Sie nur zusätzlich kostenpflichtige Artikel an. Besteht Ihr Blog aus überwiegend kostenlosen Beiträgen die interessant sind, werden Sie mit diesen Beiträgen in Google gerankt. Sie können auch ein Thema ansprechen, um dann einen weiteren umfangreichen Text zu diesem Thema anzubieten, der aber dann kostenpflichtig ist. Siehe den News Neitrag SoLoMo.
Gelesen 1383 mal

Wir schreiben das Jahr 1999 und es fing auch mal alles mit einem Webbaukasten an. Viel gefummelt und ausprobiert, bis er war explodiert. Dann suchte ich schnell und fand den Rebell. Er tarnt sich in den Gewanden wie “Open Source” und HTML. Beide verschwanden nicht mehr schnell und wurden zur wahren Liebe in diesem Software-Getriebe. Nun kannst auch du viel erreichen, ohne zu erbleichen. Schnell, hole dir Platz 1 im Internetdschungel mit unbegrenzten Seiten und Möglichkeiten. Du wirst sehen, auch du willst dann nicht mehr gehen.